Die Anzahl an Fällen von Datenverlust in Unternehmen und die Schwere der davon ausgelösten finanziellen Folgen nehmen seit Jahren massiv zu.
Das liegt daran, dass immer mehr Unternehmen immer mehr Daten ausschließlich elektronisch speichern und keine Sicherung in Form von Ausdrucken mehr durchführen, sowie immer größere und technisch komplexere Speichersysteme eingesetzt werden, die entgegen der landläufigen Annahme insgesamt anfälliger für Datenverluste sind. Dabei überschreitet der Informationsgehalt der gespeicherten Daten bei weitem die Kapazität, die früher durch Aktenschränke aufgenommen wurde.
Die übliche Prophylaxe gegen Datenverlust ist zwar ein konsequent durchgeführtes Backup, aber selbst bei dieser Vorbeugungsmaßnahme bleibt ein Restrisiko durch Beschädigungen der Systeme, bzw. Speichermedien oder durch Fehlbedienung.
Mit den modernen und professionellen Methoden der Datenrettung lassen sich jedoch auch Daten, die nicht aus einem Backup restauriert werden können, wiederherstellen. Selbst von formatierten Festplatten und beschädigten oder überschriebenen Datenträgern lassen sich Daten gezielt wiederherstellen. Je nach Schwere der Beschädigung erfolgt die Datenrettung durch Experten per online Fernzugriff, im Labor oder im Reinraum.

BOGS CONSULTING unterstützt Sie als zertifizierter Datenrettungspartner des Markt- und Technologieführers bei der Datenrettung. Dies reicht von der individuellen Beratung vor Ort über die kostenlose Abholung des Datenträgers bis zur verschlüsselten Rücksendung der wiederhergestellten Daten.

Alle beteiligten Mitarbeiter im Wiederherstellungsprozess sind explizit dem Datenschutz verpflichtet.

Datenverlust und Haftung

Unter Umständen kann bei Datenverlust auch noch eine persönliche Inanspruchnahme der Geschäftsleitung eintreten. Entscheiden Sie sich daher von Anfang an für eine professionelle Vorgehensweise.